Dienstunfähigkeitsversicherung

Die Dienstunfähigkeitsversicherung:

Jeder vierte Erwerbstätige wird vor Erreichen der Altersrente berufsunfähig oder erwerbsunfähig. Mit einer Dienstunfähigkeitsversicherung können Sie sich vom ersten Moment der an eine monatliche Rente sichern.

Die spezielle DU-Klausel
Beamte können bei einigen wenigen Gesellschaften eine Dienstunfähigkeitsklausel vereinbaren. Hier sollte besonders auf die unterschiede der Dienstunfähigkeitsklauseln geachtet werden.

Darauf sollten Sie bei Abschluß einer Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte oder Angestellte im öffentlichen Dienst achten:

  • Die echte Dienstunfähigkeitsklausel. Das bedeutet das Sie als Beamter eine Versicherungsleistung erhalten, wenn Sie wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzt bzw. wegen allgemeiner Dienstunfähigkeit entlassen werden.
  • Für die Versicherung sollte ist es unerheblich, ob er nach dem Ausscheiden aus dem Beamtenverhältnis einen Zivilberuf ausüben.
  • Bei Eintritt der Dienstunfähigkeit sollte der Tarif so gestaltet sein, dass Sie von der Beitragszahlung befreit werden.

Auch das ist wichtig:

  • Leistung bei Berufsunfähigkeit ab 50% oder bei Dienstunfähigkeit
  • Unabhängig davon, ob Sie eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten
  • Ohne Wartezeit
  • Mit Verzicht auf die abstrakte Verweisung

Anfrage Berufsunfähigkeitsversicherung

Welche Themen interessieren Sie besonders ?

Beginn, Laufzeit und Versicherungssumme

Bitte beschreiben Sie kurz Ihre Wünsche ...

Datenschutzerklärung